Aktuelles

  

 Feuchteschäden an der Südwand der Kapelle

Da die Südwand der Kapelle Feuchteschäden aufweist, wird diese voraussichtlich noch in diesem Jahr saniert.  

 

Vorsitzender des Vereins, Wolfgang Josef ,zeigt auf die Feuchteschäden an der Südwand. 

Wie in den letzten beiden Jahreshauptversammlungen bereits angesprochen, sind an der Südwand der Kapelle seit einigen Jahren Feuchteschäden sichtbar.  Die Untersuchung dieses Schadens wurde bereits vor 2 Jahren aufgenommen.  Ein Grund dafür war, dass überlaufendes Wasser der Dachrinne im unteren Wandbereich in die Mauerfugen eindrang. Als Sofortmaßnahme wurde eine Fachfirma beauftragt, jährlich einmal die Dachrinne zu reinigen.

Dieses Jahr im Juli werden voraussichtlich die Arbeiten für die Sanierung beginnen. Dazu wird zunächst das Erdreich an der Außenseite aufgegraben. An der Innenseite wird voraussichtlich ein neuer Spezialputz aufgetragen.

Den Verlauf der Sanierungsarbeiten können Sie vor Ort oder auch auf dieser Internetseite verfolgen.

Wir wollen dazu beitragen, dass die Kapelle von Generation zu Generation in einem möglichst guten Zustand übergeben wird.

weiter zu: